Routenauflistung von links nach rechts
0 Kommentare

Kommentar hinzufügen

Die Straße Lug - Hauenstein führt über eine ausgeprägte Kuppe. Hier Parkmöglichkeit. Auf Trampelpfad, der einen Hohlweg kreuzt zu einem Waldweg. Kurz nach rechts und über Pfad hinauf zur Talseite der Ostschulter.

Hülsenfelsen Nordseite
Östlicher Nordweg
  Verdornt
  Detail
Ringe:  1
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  V-, A0
Erstbegeher:  Sigmar Wagner
 Günter Christoph
 
Datum :  25.10.1959
0 Kommentare 0 Kommentare
Faustriss 6
  Links von "Walkürenritt" erdige Rißrinne zu Band und Faustriß (Ks) in Höhle (Baum). Rechts empor auf den Vorbau
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  1 S
technische Bewertung:  V, A0
Erstbegeher:  Hans Laub
 Fred Frey
 Inge Schlager
 
Datum :  12.3.1960
0 Kommentare 0 Kommentare
Walkürenritt 8
  Links vom "Westlichen Nordriß" den R folgend links an kleiner Verschneidung vorbei auf den Vorbau
  Detail
Ringe:  4
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Jürgen Schilling
 Martin Memmer
 
Datum :  1990
0 Kommentare 0 Kommentare
  V: Projekt gelöst 6+
  Nach dem 2. R nach rechts zu Rißverschneidung und von ihr nach links zum 4. R
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Lothar Hartmann
 Hans Laub
 
Datum :  4.5.1991
0 Kommentare 0 Kommentare
LT-Westlicher Nordriss 5+
  Nordseitig breiten Riß mit großem Überhang zum östlichen Fuß des Linsenturmes auf dem Vorbau
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Walter Ehrhardt
 Hugo Erhart
 
Datum :  12.4.1954
1 Kommentare 1 Kommentare
Knapp 5 Meter perfekten Faust/Handrisses, welcher wie mit dem Schwert in die Platte geschlagen aussieht. Leider muß man sich den mit einem unschönen, breiten sandig-bröseligen Einstiegsriss sowie dem unangenehmen Ausstiegsüberhang erkaufen. Im Ausstieg wäre größeres Klemmgerät (Cam 5 oder 6) wohl ganz angenehm, wenn man es den an den Fels geschleppt hätte, ansonsten Cam 1-4 nützlich.
Obere Nordostkante 3+
  Vom Vorbau - hierher am einfachtsen durch die südseitig Rißrinne (mit künstlichen Stufen) - von links her zur NO-Kante und diese z.G. des LT.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Fred Frey
 Emil Gessner
 Erwin Gessner
 
Datum :  24.12.1942
0 Kommentare 0 Kommentare
LT-Alter Nordwandweg 3
  Vom "Nordriß zum Westgrat" Band von links nach rechts, dann durch die Wand. Der Weg endet am Ausstieg des "Normalweges"
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
Nordriss zum Westgrat 4-
  Riß zum westlichen Fuß des Gipfelturmes
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
LT-Normalweg 1
  Nordseitig unterm Bohnenturm über bewachsene Bänder an Wurzeln auf den Grat zwischen Bohnen- und Linsenturm. Nach Osten zur kurzen Westseite des Linsenturmes (nR). Kurz hoch und an abgesprengtem Block vorbei nordseitig zu einer Kiefer. Ostseitig z.G.
  Detail
Ringe:  2
davon nachträglich:  2
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Friedrich Jung
 August Bauer
 
Datum :  2.5.1907
0 Kommentare 0 Kommentare
  V: Westgratwändel 2
  Durch die schmale Westwand des Gipfelaufbaues
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
BT-Normalweg 3+
  Wie "LT-Normalweg" zum Grat und nach Westen an die kurze Ostwand (nR). Rechtshaltend über Wand zu Band. Rechts durch die Nordwand und leicht z.G.
  Detail
Ringe:  1
davon nachträglich:  1
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Friedrich Jung
 August Bauer
 
Datum :  2.5.1907
2 Kommentare 2 Kommentare
Macht man ihn "klassisch" von Norden her, braucht man das Seil erst ab dem Standring. Die Wurzelbänder der Nordwand sind gutmütiges Laufgelände.
Tricam 6 kann man an der einzig "schweren" Stelle (kleine Wand nach dem Standring) legen, sowie eine Sanduhr kurz vor dem Gipfel. Tolle Aussicht vom Gipfel!
  V: Direkter Normalweg 5+
  Vom Band kurzen Riß ostseitig z. G
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Karl Wendel
 Jakob Otto
 
Datum :  30.8.1908
0 Kommentare 0 Kommentare
BT-Nordwestwand
  Vom obersten Grasband in der Nordwand über kleinen Überhang und kurze Wand (SU, Bäumchen) zum "Normalweg"
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  2 S
technische Bewertung:  IV, A0
Erstbegeher:  Hans Laub
 Albert Friedrich
 
Datum :  8.3.1954
0 Kommentare 0 Kommentare
BT-Nordrinne 2
  Kurze Rinne zum westlichen Fuß des Gipfelaufbaues
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
  V: Nordausstieg 4
  Vom Westgrat diagonal durch die Nordwand zum Gipfel. Hart umkämpfte Linie (das nächste mal wieder mit anderen Erstbegehern)
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Reiner Braun
 Uli Haas
 
Datum :  2.2.1975
0 Kommentare 0 Kommentare
ET-Normalweg 2
  Wie "LT-Normalweg" zum Grat. Nordseitig unter dem Bohnenturm hindurch zur Scharte zwischen Bohnen- und Erbsenturm. Die NO-Kante 4 m hoch zu Kriechband. Dieses nach rechts in Scharte und Stufen z.G.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Friedrich Jung
 August Bauer
 
Datum :  2.5.1907
1 Kommentare 1 Kommentare
Im gegenwärtigen Zustand ein sehr botanischer Weg mit marginalem Felskontakt. Vor allem nach dem Kriechband, auf welchem eine ca. 10 cm dicke Moos- und Humuschicht liegt, sieht man aus wie sau. Der Ausstieg z.G. geht auch voll durchs Gemüse. Falls man die Tour absichern möchte: es hat genügend Bäume um Schlingen zu legen.
ET-Nordwandriss 3+
  Von der Mitte des Bandes vom "Linken Bandeinstieg" gerade hoch z. G
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Hans Laub
 Albert Friedrich
 
Datum :  4.3.1972
0 Kommentare 0 Kommentare
ET-Nordwandkamin 3+
  In der Mitte der Nordwand schmutzige Verschneidung zu Felsenfenster. Im Kamin in die Scharte zw. den beiden Erbsenturm-Gipfeln. (evtl. Stand). Entweder leicht auf den östlichen G. oder etwas aufwändiger durch erdige Rinne in der Ostwand des westl. G. auf diesen.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Friedrich Jung
 August Bauer
 
Datum :  12.5.1907
0 Kommentare 0 Kommentare
  V: Linker Bandanstieg 2
  Nordseitig unterhalb der NO-Kante kurzen Riß zu bewachsenen Bändern. Diese nach rechts zum Kamin
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare
  V: Rechter Bandanstieg
  Unterhalb der NW-Kante Wandstufe zu Band und nach links zum Kamin
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare 0 Kommentare