Dieser Fels steht aktuell auf der Sperrliste !
maximale Höhe: 59m Gipfelbuch vorhanden

Mächtigen Massiv (größte Wandhöhe 43 m) nördlich über Vorderweidenthal

4 Kommentare
Auch wenn ich den Bühler dort unnötig finde und er ein nR im NW ist muß man wegen der "maßgeblichen Veränderung" des NW doch die Kirche im Dorf lassen. Wo der sitzt steht man wie auf dem Bahnhof und könnte auf dem Absatz auch übernachten. Wer bislang dort Stand gemacht und nachholte hat an gleicher Stelle einfach aus eine Schlinge um den Block gelegt, was wirklich keine besonderen Fähigkeiten im Umgang mit mobilen Sicherungen vorraussetzt. Sicherungstechnisch wurde der Charakter des NW also nicht wirklich verändert. Der einzige Unterschied ist, dass es sich an dem Block schlecht abseilen läßt.
Siehe mein älterer Kommentar beim NW: mit dem alten AR auf dem Gipfelaufbau gibt es schon lange eine Abseilmöglichkeit oben und man kommt man mit einem 60m Seil bequem nordseitig zum Waldboden. Wer bei dem bemängelten Bühler ist, wird wohl keine Probleme haben, die paar Meter auf den Gipfelaufbau noch zu machen. Mit dem Bühler gibt es so halt eine zum südseitigen Wandfuss, erspart einem ein paar Meter gelatsche um den Fels. Ist halt eine Komfortsache.
Danke pwe, für den Hinweis - bin noch neu auf dieser Seite... Was heißt, eine Abseilmöglichkeit wäre nicht schlecht? Mag Mann/Frau nimmer den Normalweg absteigen? Das gehört doch einfach dazu! Oder geht's nur noch ums Konsumieren = ganz schnell wieder am Wandfuß und die nächste Tour abknipsen? Solch ein Ring ist unsinnig, und ich stimme dem Wolfi zu - der nR sollte entfernt werden, weil er den Charakter des Normalwegs (erstbegangen 1903 von den Gebrüdern Mugler - warum fehlt das in der TB?) maßgeblich verändert.
Vielen die eine der östlichen Touren ausstiegen und sich vom "Grat" dem Gipfelaufbau nähern wird schon mal in den Sinn gekommen sein, dass eine Abseilmöglichkeit dort oben nicht so schlecht wäre. Die gibt es ab jetzt (also morgen): südseitig über den "Oliverweg" oder auch nordseitig über die "Mittlere Nordwand".

Kommentar hinzufügen

Vom nordöstlich Ende von Vorderweidenthal nach Norden zuerst an einer Wiese vorbei, dann einem Waldweg folgend mit zwei Rechts-Links-Ecken steil hinauf bis zu einem teils geschottertem Weg. Bequemer aber weiter gelangt man hierher auch vom Parkplatz am Lindelbrunn aus. Kurz nach Westen und schmalen Pfad rechtshaltend hinauf.

Rödelstein
...unterteilt sich in folgende Sektoren:
  Ost- u. rechte Südseite
Ost- u. rechte Südseite
  Mittlere Südseite
Mittlere Südseite
  Linke Südseite
Linke Südseite
  Nordwand
Nordwand