maximale Höhe: 24m

Am Löffelsberg westlich vom Bühlhof bei Oberschlettenbach

1 Kommentare
nette Klettereien in der Stirnseite. Der nahe Waldweg macht den Zustieg unproblematisch wäre da nicht zwischen Weg und Fels senkrechter Sand in Form einer Wegeböschung. Am Fels selbst muss man sich bei den ersten 4m auf plattiger Rollrasen mit Dreckauflage einstellen.

Kommentar hinzufügen

Vom Bühlhof Richtung Bärenbrunner Hof bis zum Sattel zwischen Löffelsberg und Heßler Berg. Nun auf dem obersten breiten Weg im Südhang des Löffelsberges zum Fels

Löffelsberg - Südhangfels
Bergrampe 3
  Ganz rechts in der Ostwand sichelförmigen Riss nach rechts
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Dolf Jung
 Hans Laub
 
Datum :  3.7.1982
1 Kommentare 1 Kommentare
Nette Linie in den Waldhang hinein. Moosig-dreckig aber hervorragend absicherbar.
Birkenriss 3
  Links der "Bergrampe" im linken Riss einer gr.abgespaltenen Platte z.G.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Sepp Braun
 
Datum :  14.8.1981
1 Kommentare 1 Kommentare
Sehr orginelle Schulterriss-Piaz-Kletterei an der Kante einer riesigen Schuppe. Mit nem Cam 4 (mitschieben) und ner SU läßt sich der Weg entspannt klettern. Leider etwas moosig.
Eckanstieg 3
  In Ostwandmitte kurze Verschneidung und Rampe z. G
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Sepp Braun
 
Datum :  14.8.1981
0 Kommentare 0 Kommentare
Kanzelweg
  Links vom "Eckanstieg" unter Dach nach links auf kleine Kanzel und gerade durch die Wand (R) zum Ausstieg des "Eckanstieges"
  Detail
Ringe:  1
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  V-, A0
Erstbegeher:  Dolf Jung
 Hans Laub
 Karl-Heinz Nagel
 
Datum :  4.7.1982
0 Kommentare 0 Kommentare
Löffelverschneidung 7+
  Rechts in der Stirnwand gerade hoch (Sst., R) zu R und lange verschneidungsartige Rampe (R) durch die Ostwand z. G
  Detail
Ringe:  3
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  V, A1 & Sst
Erstbegeher:  Sepp Braun
 Karl Stretz
 Hermann Folz
 
Datum :  15.5.1982
1 Kommentare 1 Kommentare
längenabhängiger Einstiegsboulder, danach ziemlich verdornt
  V: Diagonale 5
  Von der SW-Kante diagonal nach rechts zur "Löffelverschneidung"
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Hermann Folz
 Sepp Braun
 Karl Stretz
 
Datum :  15.5.1982
0 Kommentare 0 Kommentare
4-nale 6+
  Entweder schwer über den 1R der "Löffelverschneidung" oder den "Talwandeinstieg" zu stehendem R und an der rechten Kante der Stirnwand über 3 stehende Ringe, am Ende rechts der Kante, zum nAR der "Stirnwand".
  Detail
Ringe:  4+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Norbert Hornung
 Heribert Franke
 
Datum :  29.5.2006
0 Kommentare 0 Kommentare
Stirnwand 7-
  Vom tiefsten Punkt der Stirnwand in einer Rechts-Links-Schleife zu H. Gerade hoch (2 H) und am oberen Teil der SW-Kante z. G
  Detail
Ringe:  3
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  V+, A1
Erstbegeher:  Karl Stretz
 Sepp Braun
 Hermann Folz
 
Datum :  15.5.1982
1 Kommentare 1 Kommentare
...mittlerweile moosiger Einstieg, wobei die Definition Schleife wohl nicht von Ring zu Ring gehen soll(kam der Löffelverschneidung sehr nahe,) wenn man genug wischt findet sich auch Wegtretbares.Im Steilen nett allerdings nicht abgeklettert. Also bitte.....
  V: Dir. Ausstieg 6-
  Vom 3.R der "Stirnwand" gerade zu AR
  Detail
Ringe:  0+ AR
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Norbert Hornung
 
Datum :  17.5.2006
0 Kommentare 0 Kommentare
N.L. 6+
  An der linken Kante der Stirnwand (4xFriends) z.G.
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Heribert Franke
 Norbert Hornung
 
Datum :  8.5.2006
0 Kommentare 0 Kommentare
Bühlhofkante 7-
  Links an der SW-Kante an 2 R vorbei z. G
  Detail
Ringe:  2
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  V, A1
Erstbegeher:  Hermann Folz
 Sepp Braun
 Karl Stretz
 
Datum :  15.5.1982
1 Kommentare 1 Kommentare
...moosfrei, ca.7-
Maiwändel 6-
  Ungefähr in der Mitte der Westwand an links geneigter Rippe zur Nordwestkante. Kurze Querung nach rechts und gerade zu Band. Ein Schritt nach links und gerade (Ks) weiter z. G
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  3 Ks
technische Bewertung:  V+, A0
Erstbegeher:  Hermann Folz
 Karl Stretz
 Sepp Braun
 
Datum :  15.5.1982
0 Kommentare 0 Kommentare
Westverschneidung 4+
  Durch die auffallende rechtwinklige Verschneidung z. G
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  Reiner Braun
 Hans Laub
 Josef Rück
 
Datum :  1.11.1980
1 Kommentare 1 Kommentare
...wer das moosige Ende nicht mag geht rechts um die Ecke Band zum AR