maximale Höhe: 33m

Offensichtliche Südwand im Erfweiler Tal oberhalb der letzten Häuser des südöstlichen Ortsteils von Erfweiler

2 Kommentare
Einen "ausgewiesenen Pfad" gibt es derzeit nicht wirklich.
Aufgrund der örtlichen Begebenheiten wird von Seiten der Behörde das Klettern am Bänderfels mit folgenden Auflagen geduldet: * Das Klettern am Bänderfels erfolgt auf eigene Gefahr ! * Als Zu- und Abstieg zum Fels bzw. vom Gipfel wird ausschließlich der ausgewiesene Pfad benutzt. * Der Kaiserweg und der gelbe Riß werden nicht mehr beklettert. * Bei der Egozentra wird nur noch der untere Teil beklettert. * Die restlichen bleiben für den Klettersport erhalten. * Neue Kletterrouten werden am Bänderfels nicht mehr erschlossen * Das Abseilen bzw. TopRope- Klettern ist grundsätzlich unterlassen.(Ausnahme: Egozentra)

Kommentar hinzufügen

Von der Heegerturmstraße aud

Bänderfels
Neue Rechte 7
 
  Detail
Ringe:  4
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:   Peter Lischer
 und Gef.
Datum :  1984
0 Kommentare
Kommentar hinzufügen
  V: Rechtsverdreher 6
 
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:   Axel Richert
 Manuela Kuhn
Datum :  Sommer1992
0 Kommentare
Kommentar hinzufügen
Schiffschaukel 7 (E1)
 
  Detail
Ringe:  2
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:   Ernst Hunsicker
 Steffen Leukroth
Datum :  12.9.1979
0 Kommentare
Kommentar hinzufügen
Vogesenweg 6-
 
  Detail
Ringe:  2
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  1 S
technische Bewertung:  V, A0
Erstbegeher:   Hans Laub
 Albert Friedrich
Datum :  21.6.1962
3 Kommentare
Fremdmeldung: Am Ende des Handrisses, also etwa in Tourenmitte, liegt im Riss lose ein ca. 15kg schwerer Felsbrocken - absturzbereit!
Wie schon beschrieben: Super zu sichern mit allem was der Gurt her gibt. Genug Exxen zum Sicherungen verlängern mitnehmen und die 35m schön in der Sonne genießen (bis ca. 18 Uhr - danach wirds schattig). Etwas mehr Kletterbetrieb würde dem Weg sicherlich nicht schaden, und für diesen mit seinem tollen Handriss-Stück lohnt sich der sehr kurze Zustieg doch auf jeden Fall!
Das ist wirklich ein toller Genussweg im unteren 6.Grad, der sich perfekt mit Friends bzw. Keilen (mittlere Größen!) absichern lässt. Von den 2 Ringen auf knapp 30m sollte man sich nicht abschrecken lassen. Eine richtig schöne Tour bei Abendsonne.
Kommentar hinzufügen
  V: Direkteinstieg 5+
 
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:   Axel Richert
 Jürgen Wesely
Datum :  17.10.1992
0 Kommentare
Kommentar hinzufügen
Egozentra 7+
  Die Platte zwischen den beiden Rissen..., wobei o.T.gesperrt (seit 1997)
...
  Detail
Ringe:  4
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:   Lothar Brückner
 und Gef.
Datum :  1986
1 Kommentare
...der geschlagene Haken nach dem 3. ring ist Anfang 2005 mit mir aus der Wand gekullert. Dürfte meines Wissens auch noch nicht ersetzt sein.
Kommentar hinzufügen
Kaiserweg 7
  gesperrt (seit 1997)
...
  Detail
Ringe:  4
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  1 S
technische Bewertung:  VI-, A1
Erstbegeher:   Hans Laub
 Albert Friedrich
Datum :  21.6.1962
0 Kommentare
Kommentar hinzufügen
Gelber Riss 3
  gesperrt (seit 1997)
Durch den brüchigen Riß in der Westwand zu abdrängender Stelle. Nun entweder im Felsinnern (eng) oder (schwieriger) außen am Riß zu Stand. Überhang z. G
  Detail
Ringe:  0
davon nachträglich:  
sonst. Absicherung:  
technische Bewertung:  
Erstbegeher:  
Datum :  
0 Kommentare
Kommentar hinzufügen